Lidl Elektroroller Test: Reichweite, Fahrgefühl, Akku und Bremstest

Einen Elektroroller den ihr seit Anfang Dezember 2019 kaufen könnt ist der Doc Green E-Scooter ESA 500. Dieser besitzt ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Allerdings ist für die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr eine entsprechende KFZ Haftpflichtversicherung vorgeschrieben.

Mit dem Modell kannst Du mit einer Akkuladung bis zu 16 Kilometer weit fahren. Die maximale Höchstgeschwindigkeit beträgt leider jedoch nur 20 km/h. Für rund 300 Euro können sich die technischen Daten allerdings sehen lassen.

Im folgenden Video zeigen wir dir wie sich der Lidle E-Scooter in der Praxis schlägt:

Elektroroller Design

Verbaut sind vorne und hinten jeweils Luftkammerreifen und 2 voneinander unabhängige Bremsen. Natürlich gibt es auch eine moderne Beleuchtungsanlage, damit der elektrische Roller auch am Straßenverkehr teilnehmen darf. Der Strahler vorne besitzt 20 Lux und der hintere 10 Lux. Damit wirst Du von jedem anderen Verkehrsteilnehmer rechtzeitig erkannt.

Das Trittbrett ist recht breit und hat eine Gummiauflage für einen stabilen Stand.

Bei den Bremsen handelt es sich um eine Scheibenbremse im hinteren Bereich, welche mechanisch betrieben wird und eine elektrische für das Vorderrad. Sicherheit wird hier ganz groß geschrieben und das obwohl der Preis für dieses Modell recht günstig ist. Der Hersteller hat da also nicht gespart.

Vorne am Lenkrad, gibt es einen großen LED Display, der unter anderem die aktuelle Geschwindigkeit und den Ladezustand des Akkus anzeigt.

Lidl Elektroroller Cockpit

Damit Du den Elektroroller einfach transportieren kannst, lässt er sich über die Lenkstange einfach zusammen klappen. Dafür sind nur 2 Handgriffe notwendig. Da dieses Modell einen Aluminiumrahmen der geschweißt wurde besitzt, ist der Elektroroller auch ziemlich leicht und lässt sich bequem transportieren. Die Kunsstoffteile welche verarbeitet worden sind, sind pulverbeschichtet. Den Elektroroller kann man mit bis zu 100 kg belasten.

Neben der umfangreichen Beleuchtungsanlage gibt es auch noch ein paar Reflektoren in der Farbe gelb, einen Rückreflektor in rot und eine vormontierte Klingel am Lenker.

Lidl EScooter Bremslicht

Fahrgefühl des E-Scooters

Zunächst war uns der Elektroroller aufgrund des geringen Preises etwas suspekt, doch nachdem wir die Fahrdynamik und das -verhalten getestet hatten, waren wir sehr positiv überrascht.

Wenn Du noch keine Erfahrung mit Elektrorollern hast, dann empfehlen wir dir auf jeden Fall ganz langsam zu fahren, bis das Fahrgefühl in Fleisch und Blut übergegangen ist.

Mit etwas Erfahrung ist das Fahren mit den Elektroroller allerdings kinderleicht. Besonders die Kurvenfahrten haben es uns sehr angetan. Da der Akku einen ziemlich niedrigen Schwerpunkt besitzt, kann man sich mit dem E-Roller sehr gut in die Kurve legen.

Die Bereifung des elektrischen Fahrzeugs sorgt immer für ein angenehmes Fahrgefühl. Außerdem sind die Reifen etwas breiter als das bei anderen Modellen der Fall ist. Würde der E-Roller sehr dünne Reifen besitzen, könnte man sich nicht so gut in die Kurve legen.

Aufgrund der breiten Reifen kann man auch sehr gut auf Schotter- und Waldwegen fahren.

Und hat auch sehr gut die Beschleunigung des elektrisch betriebenen Rollers gefallen. Sie erfolgt besonders gleichmäßig, baut sich nach und nach auf, selbst wenn man Vollgas gibt.

Das fahren macht sehr viel Spaß, selbst einen leichten Anstieg meistert der E-Roller ohne Probleme. Steile Berge sind nicht so einfach für den Elektromotor zu meistern, wenn der E-Scooter mit der vollen Zuladung von 100 kg beladen und genutzt wird.

Lidl Elektroroller Fahrtest

Insgesamt betrachtet, hat uns das Fahren aber sehr gut gefallen. Die Fahrdynamik ist sehr lobenswert, man fühl sich beim Fahren sehr sicher.

Auch die bremsen vorne und hinten, arbeiten jeweils sehr zuverlässig und ihr könnt sie nach euren Bedürfnissen und Bremsgefühl individuell einstellen.

Solltet ihr wirklich mal auf einem Schotterweg unterwegs sein, steckt der Roller kleine Unebenheiten problemlos weg. Schwere uns größere Steine die auf dem weg liegen, sollte der Roller nicht überfahren. Auch große Löcher im Asphalt wirken sich schädlich auf die Lebensdauer des Modells aus.

Also kurz gesagt: Der E-Roller eignet sich perfekt für asphaltierte Wege, Offroad meistert er zwar auch, ist dafür allerdings nicht so gut geeignet auf Grund einer fehlenden Federung.

Die Motivation für den Kauf eines Fahrzeugs das ohne Kraftstoff fahren kann ist sicherlich die Vermeidung der Umweltverschmutzung und Schadstoffausstoßes.

Da ein neues Umweltbewusstsein nicht nur in der breiten Bevölkerungsmasse erwacht, sondern auch die Bundesregierung gerade (Mitte September 2017) über eine neue Verordnung bzw. Gesetz über umweltfreundliche Fortbewegungsmittel diskutiert, ist es ebenfalls interessant sich nach einem elektrisch betriebenen Fahrzeug umzusehen. Ob es zeitnah, ähnlich wie bei Elektroautos, finanzielle Unterstützung geben wird ist nicht garantiert aber durchaus vorstellbar.

Der Elektroroller produziert zu keiner Zeit Schadstoffe und ist mit einem Verbrauch von 0,50€ Stromkosten auf 100km definitiv unschlagbar im Verbrauch. Damit fährst du nicht nur sehr kostengünstig, sondern tust auch noch gutes für die Umwelt die der Mensch eh schon zu stark stranguliert und zerstört.

Elektroroller klappbar

Die Reichweite des Rollers wird vom Hersteller mit 30km angegeben. Dieser Wert entspricht Laborbedingungen und minimaler Belastung. In unserem Praxistest konnten wir insgesamt 16km (gemessen mit der Runtastic App da der Roller keine Kilometeranzeige besitzt) mit einer Akkuladung zurücklegen. Danach war der „Tank“ leer und wir mussten den Roller zum Laden an die Steckdose hängen. Die Ladezeit betrug bei uns ca. 5h in unserem Ladezeittest.

Der Roller besitzt außerdem keinen Sitz, sodass ihr während der kompletten Fahrt auf dem E-Roller im stehen fahren müsst. Ich finde das Fahren mit dem Lidl Roller trotzdem sehr angenehm.

Akku und Reichweite

Wenn Du einen Elektroroller kaufen möchtest, dann hast du dafür sicherlich viele Beweggründe. Natürlich bringt ein E-Roller so einige Vorteile mit sich. Dazu gehört zum Beispiel die Entlastung der Umwelt oder die geringen Kosten für die Instandhaltung und den Betrieb des Elektrorollers.

Der elektrisch betrieben Roller stößt während des Fahrens keine Schadstoffe aus und ist was den Stromverbrauch auf 100 km angeht, mit 0,50 € recht günstig.

Wie bereits erwähnt, verfügt der E-Roller über eine maximale Reichweite von circa 22 Kilometern. Verbaut ist ein Lithium Ionen Akku mit Sanyozellen. Diese sind besonders hochwertig und eignen sich sehr gut für Elektroroller, das sie über viele Ladezyklen hinweg halten.

Fazit

Der kleine Elektroscooter von Lidl hat uns sehr positiv überrascht. Auch wenn dieses Modell in einem Discounter angeboten wird, so hat er doch sehr viel zu bieten. Vor allem wenn man den günstigen Preis im Hinterkopf hat, denn der E-Roller besitzt ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

>> Hier könnt ihr den Elektroroller bei Lidl kaufen

Insgesamt betrachtet ist das Modell langlebig, für einige Kilometer pro Tag für die Fahrt zur Arbeit oder Uni super geeignet, günstig in den Unterhaltungskosten, sehr robust designed und verfügt über alle sicherheitsrelevanten Merkmale die man sich von einem E-Roller so wünscht. Daher gibt es von uns eine klare Kaufempfehlung.

Weitere E-Scooter im Test:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.