Elektroroller Dreirad: Diese Vor- und Nachteile bietet ein solches Gefährt

Elektroroller Modelle gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Hier gibt es die unterschiedlichsten Ausführungen und Formen.

In diesem Beitrag möchten wir euch speziell das Elektroroller Dreirad vorstellen, welches besonders häufig als Behindertenfahrzeug zum Einsatz kommt.

Vorteile eines Elektroroller Dreirad´s

Natürlich hat ein E-Roller mit 3 Rädern auch all die gleichen Vorteile wie ein normaler Elektroroller.

Hier zählen zum Beispiel die geringen Betriebskosten, weniger Wartungsaufwand und die Schonung der Umwelt. Allerdings bietet ein Dreirad auch einen deutlich höheren Nutzungskomfort als das bei üblichen Rollern der Fall ist.

So musst Du zum Beispiel nicht die Balance halten, da der Roller aufgrund der 3 Räder einfach nicht umkippen kann. Außerdem gibt es einen bequemen Sessel, oftmals mit einer Lehne, in den Du Dich bequem hineinsetzen kannst.

Ein elektrisch betriebenes Dreirad lohnt sich deshalb besonders gut für Menschen mit einer Gehbehinderung.

Zudem gibt es auch klappbare Dreiräder, welche Du bequem zusammenfalten und im Auto transportieren kannst.

Was sollte man beim Kauf eines E-Dreirads beachten?

Zunächst ist es wichtig, dass Du dir im Klaren darüber bist, wofür der Elektroroller zum Einsatz kommen soll.

Wer weite Strecken zurücklegen möchte, sollte die maximale Geschwindigkeit und eine ausreichende Akkukapazität im Blick behalten. Der Elektromotor sollte wenigstens eine Leistung von 300 Watt besitzen (Dauerleistung), besser sind natürlich 500 Watt. Ideal ist es, wenn der Akku so viel Leistung besitzt, dass er mit einer Aufladung eine Distanz von mindestens 50 Kilometern überbrücken kann.

Ein Elektroroller Dreirad welches sich als Hilfe für Gehbehinderte Leute eignet, benötigt keine besonders hohen Geschwindigkeiten. Viele solcher Modelle verfügen über eine Maximalgeschwindigkeit von nur 6 Kilometer pro Stunde.

Zusätzlich solltest Du eine weitere Sache im Hinterkopf behalten und das ist die Belastbarkeit des Dreirads. Ist der Roller nicht besonders stabil, wird er sich kaum als praktische Einkaufshilfe eignen und ist für stark übergewichtige Personen wertlos.

Fazit

Es gibt einige tolle Angebote für elektrisch betriebene Dreiräder, allerdings eignen sich die meisten mobilen Geräte dieser Art eher für Gehbehinderte oder anderweitig im Alltag eingeschränkte Personen.

Wenn Du einen solchen Elektroroller gebraucht kaufst, dann solltest Du auf jeden Fall auf die aktuelle Laufleistung achten!

Wir hoffen Dir mit diesem Artikel etwas weitergeholfen zu haben, wenn Du Dich für weitere Themen rund um Elektroroller interessierst, schau Dich ruhig einmal auf unserer Webseite um!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.